Das Freie Magazin bei der
Viennale 2010.

  Startseite
    viennale 2010
    viennale 2009
    viennale 2008
    viennale 2007
    viennale 2006
    viennale 2005
  Archiv
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   fm5.at
   viennale



http://myblog.de/fm5.viennale

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sir David Attenberg

„Sir David Frederick Attenborough ist ein britischer Tierfilmer und Naturforscher. David Attenborough wurde durch seine preisgekrönten Dokumentarsendungen zu biologischen Themen bekannt, die er im Auftrag der BBC produzierte.“ – das schreibt Wikipedia über den Herrn, der dem Film den Namen gibt. Attenberg wird der Gute wohl auf Griechisch heißen, von dort kommt nämlich der überaus charmante Film von Regisseurin Athina Rachel Tsangari, der in Österreich zum Glück schon beim Stadtkino Verleih untergekommen ist.


Zwei Frauen stehen sich gegenüber, die Hände auf dem Rücken und stecken sich ihre Zungen gegenseitig wie Nacktschnecken in den Mund, um sich Sekunden später wortwörtlich wie Katzen anzufauchen. Bella lernt ihrer unerfahrenen Freundin Marina das Küssen und diese Szene ist es auch, die den ganzen Film beschreiben könnte. Körpersprache spielt eine wichtige Rolle in Tsangaris Film, lässt ihn zu einem „Musical ohne Musik“ (Zitat Tsangari) werden und erzählt unter anderem über die eigenartige Beziehung zwischen den Freundinnen die Geschichte einer im wahrsten Sinne reifenden Frau.


Im Mittelpunkt der Geschichte steht Marina, die auf der einen Seite für ihren todkranken Vater da ist, auf der anderen mit ihrer Freundin Bella und noch vielmehr mit sich selber und ihrer Sexualität beschäftigt ist. Während Bella von Penisbäumen träumt, ekelt sich Marina vor männlichen Geschlechtsorganen und entdeckt nur langsam aber faszinierend schamlos die schönen Seiten menschlicher Sexualität. Explizite Dialoge und statisch inszenierte Bilder werden mit tänzerischen Sequenzen aufgelockert, die laut Tsangari Attenborough, aber auch Monty Python zur Vorlage haben. So entsteht ein absoluter Feelgood Film, der nur jeder und jedem ans Herz gelegt werden kann.

 

30.10.10 23:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung