Das Freie Magazin bei der
Viennale 2010.

  Startseite
    viennale 2010
    viennale 2009
    viennale 2008
    viennale 2007
    viennale 2006
    viennale 2005
  Archiv
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   fm5.at
   viennale



http://myblog.de/fm5.viennale

Gratis bloggen bei
myblog.de





viennale 2006

Montag

Mein vorletzter Viennaletag. Mittwochs geht's mal wieder auf die Uni und ich weiß jetzt schon, dass ich es um elf Uhr nachts nicht mehr zur Abschlussgala schaffen werd. Zudem - wenn ein Film sowieso in die österreichischen Kinos kommt, verzichtet man doch eher drauf, weil man doch noch in aller Gemütlichkeit genügend Zeit dafür haben wird.


Der Katzelmacher

Der Katzelmacher läuft im Programm "Herbert Vesely und der Neue deutsche Film". Gezeigt wurde er im Wiener Metrokino, das ich bis jetzt wohl ausgelassen haben muss. Ein Grund mehr, den Film anzusehen, denn das Metro ist eigentlich das schönste der Festivalkinos.

Wieder mal ein Klassiker, den man gesehen haben muss und den es bei der Viennale schön groß auf der Leinwand zu sehen gab. Ich mag jetzt gar nicht viel erzählen über den Film und seinen Regisseur (Rainer Werner Fassbinder). Ist nicht jedermanns Sache, seine Art Filme zu machen - trotzdem sollte man sich wenigstens diesen Film ansehen, bevor man sein Urteil fällt.


Anger Me

Anger Me ist eine Dokumentation von Elio Gelmini über den Autor, Filmemacher aber eigentlich - wie er selber meint - Poeten Kenneth Anger.

Anger ist rechts an die Seite platziert. Er erzählt zunächst aus seiner Kindheit und der ersten Berührung mit 16mm. Hinter ihm werden in Green-Screen-Technik Bilder eingesetzt, die das Gesagte illustrieren. Schritt für Schritt gibt uns Anger Einblicke in seine Filme, erzäht vom Kontext, den Schauspielern und sich selbst. Im
Hintergrund sehen wir Filmausschnitte. Es zeigt sich ein wirklich sehr sympathischer Kenneth Anger, der beim Gespräch nach dem Film noch um einiges drauflegen kann. Ein wirklich gelungenes Portrait jenes Filmemachers, der wahrscheinlich wie kein anderer die Kunstszene des Underground, die Avantgarde beeinflusste.

Morgen: Fantasma, Lola und vielleicht auch noch A Scanner Darkly
fm5.viennale am 24.10.06 10:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung